Über mich

Am 04. März 1992 wurde ich in Neunkirchen geboren. In Herrensohr – im Volksmund auch Kaltnaggisch genannt-  bin ich aufgewachsen. Diskussionen über Politik gab es in meiner Kindheit im Kreise meiner Familie keine. So war es  ein Novum in der Familie, dass ich mich politisch engagiere. 2008 – also mit 16 Jahren – trat ich in die Junge Union und 2011 dann in die Mutterpartei, in die CDU, ein. Zum Studium zog es mich in unsere Landeshauptstadt Saarbrücken und ich engagierte mich saarlandweit als Landesvorsitzender(2013-2017) des RCDS. In dieser Funktion wurde ich 2015 als Mitglied in den CDU-Landesvorstand kooptiert. Von 2013 bis 2017, dem Ende meines Jura-Studiums an der Universität des Saarlandes, engagierte ich mich für die Belange meiner Kommilitonen im Studierendenparlament der UdS. Zudem war ich von 2014-2016 als studentischer Vertreter im Senat der Universität.
Hochschulpolitik ist seit jeher meine Herzensangelegenheit.
Neben dem RCDS Saar, als dessen Ehrenvorsitzender ich 2017 ernannt wurde, bin ich in verschiedenen Vorständen der CDU und JU in unterschiedlicher Funktion tätig.

Bei der Landtagswahl 2017 kandidierte ich auf Platz 9 der Landesliste der CDU Saar. Nachdem Annegret Kramp-Karrenbauer im März 2018 ihr Mandat niedergelegt hatte und als Generalsekretärin der CDU Deutschlands nach Berlin gewechselt war, zog ich als Nachrücker in den Saarländischen Landtag ein.

 

Neben meinem Jura-Studium war es mir immer wichtig zu arbeiten um finanziell unabhängig auf eigenen Füßen stehen zu können. Deshalb war ich von 2011 bis 2016 Kursassistent im Rahmen der Kampagne Onlinerland Saar. Von 2016-2017 wechselte ich in das Projektteam der Kampagne und organisierte mit meinen Kolleginnen und Kollegen die Internet- und Tablet-Kurse der Kampagne. In den Semesterferien und vor dem Studium war ich für verschiedene Maschinenbauunternehmen als Ferienjobber tätig.
Im Oktober 2017 begann ich als Kreisinspektoranwärter des Saarpfalz-Kreises das duale Studium zum Diplom-Verwaltungswirt.